Manchmal bleiben wir so sehr in unseren derzeitigen Verkaufsmethoden stecken, dass wir vergessen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, unsere Kunden zu erreichen und so häufiger Antworten zu erhalten. Wir machen Ihren Verkaufsprozess zu einem schmerzlosen (traue ich mich sogar “spaßigen” zu sagen?) Prozess für Sie.

Da Sie in einer Welt, in der Sie so viele andere sehen, die interessante Dinge tun und innovativ sind, haben Sie vielleicht das Gefühl, dass es zu schwierig ist; als ob alles schon einmal gemacht worden wäre. Die gute Nachricht ist, selbst wenn dies der Fall ist, sie haben Ihre Zielgruppe noch nicht auf diese Art und Weise angesprochen.

Es ist immer möglich, Ihre Verkaufsstrategien zu verbessern – vor allem, weil fast täglich neue Technologien entwickelt werden. Nutzen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen, um großartige Kampagnen zu erstellen, die Ihre Interessenten auf die richtige Weise und am richtigen Ort zur richtigen Zeit ansprechen.

Hier finden Sie die kreativen Ideen und Tools, die Sie benötigen, um die Barrieren bei potenziellen Kunden zu durchbrechen.

10 Ideen für die Kundenansprache

Der wichtigste Punkt, den ich hier zum Ausdruck bringen möchte, ist, dass Sie Sie selbst sein sollten, das aber dort, wo Ihre idealen Kunden sind. Okay, vielleicht sind das zwei Punkte… aber sie sind beide entscheidend für Ihren Erfolg. Wenn Sie als Vertriebsmitarbeiter Beziehungen aufbauen – und letztendlich Verkäufe tätigen – gibt es viele Hindernisse, die Ihnen im Weg stehen. 

Wir hoffen, einige dieser Hindernisse mit den folgenden Ideen für Ihre Verkaufsstrategie aus dem Weg räumen zu können, damit Sie sich von anderen abheben können und Ihre Kunden bereit sind, eine Beziehung aufzubauen und zu kaufen. 

Outreach-Idee Nr. 1: Gehen Sie in das Büro ihrer Interessenten 🏢

Wann haben Sie das letzte Mal den physischen Standort eines potenziellen Kunden besucht, bevor Sie ihn kennengelernt haben? Ich schätze mal, noch nie oder vielleicht einmal.

Zeigen Sie Ihr Gesicht. Persönliche Besuche sind einprägsam, weil wir den ganzen Tag über mit unseren Geräten beschäftigt sind. Einige haben vielleicht sogar begonnen, sich zu sehr von den Menschen zu entfernen (vor allem in Covid-Zeiten). Es ist viel einfacher, persönlich zu Ihren potenziellen Kunden durchzudringen als über das Telefon, da dies heutzutage eine ungewöhnliche Methode ist und die Ergebnisse Ihrer B2B-Verkaufsansprache schnell steigern wird.

Wenn Sie ein bestimmtes Unternehmen erreichen möchten, wenden Sie sich an dieses. Zuallererst sollten Sie sich mit dem Empfangsmitarbeiter anfreunden. Er ist Ihr Pförtner, der Ihnen zum nächsten Schritt verhilft, und wenn Sie freundlich und dankbar sind, kommen Sie viel weiter, als wenn Sie lügen oder etwas fordern.

Es kann eine gute Idee sein, etwas mitzubringen, das sie behalten können – selbst wenn es nur eine Visitenkarte ist, aber es könnte auch ein Geschenkkorb sein. Auf diese Weise werden sie auf Sie aufmerksam und sind eher bereit, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen oder Ihr Unternehmen zumindest in Betracht zu ziehen. 

Outreach-Idee Nr. 2: Aus der Masse herausstechen 

Da die Weltbevölkerung immer mehr zunimmt, kann es schwierig sein, aus der Masse herauszustechen – vor allem beim Networking.

stand out - outreach ideas

Hier sind ein paar Ideen, wie Sie sich von den anderen abheben können:

  • Tragen Sie etwas Einzigartiges oder haben Sie eine kreative Visitenkarte. Damit schaffen Sie ein unvergessliches Erlebnis für die Teilnehmer und sie werden sich viel eher an Sie erinnern.
  • Seien Sie bei digitalen Konferenzen proaktiv. Einige dieser Konferenzen bieten jetzt die Möglichkeit, Profile einzusehen, sich per Video zu vernetzen und in verschiedenen Räumen zu chatten. Nutzen Sie diese Tools bei jeder Gelegenheit, um neue Leute kennenzulernen.
  • Schicken Sie etwas an deren Arbeitsplatz. Wenn Sie nicht vor Ort sein können, schicken Sie etwas Nettes, z. B. eine Dankeskarte, ein spezielles Demopaket oder einen Geschenkgutschein (der auch digital sein kann, aber eher in physischer Form beim Empfänger ankommen wird).
  • Senden Sie personalisierte Videos per Mail oder soziale Medien. Es gibt jetzt Möglichkeiten, Videos zu personalisieren, um Ihr Kundenakquise in großem Stil zu personalisieren. Wenn Sie die Videos einzeln aufnehmen, können Sie auch inspiriert vom Film Love Actually den Namen des potenziellen Kunden auf ein Stück Papier schreiben, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen, und ein 30-sekündiges Video (nicht länger als 60 Sekunden) aufnehmen, in dem Sie erklären, warum Sie sie kontaktieren.
  • Verwenden Sie lustige Meme Creators, wenn sie zu Ihrer Marke passen, wie reface und Piñata Farm. Verwenden Sie die Namen der Empfänger, damit sie sehen, dass Sie sich Mühe gegeben haben, und nicht das Gefühl haben, dass Sie nur ein Roboter sind, der die gleiche Nachricht an alle sendet.
  • Weiterverfolgen. Lassen Sie eine gute Verbindung niemals ungenutzt verstreichen. Das gilt auch für jede einzelne dieser Ideen, um sich von der Masse abzuheben. Wenn Sie nicht in Kontakt bleiben, war die ganze Mühe umsonst. Verwenden Sie Tools wie LaGrowthMachine (LGM), um die Kommunikation zu automatisieren, so dass Sie immer eine Nachricht parat haben.

Egal, wie Sie sich von der Masse abheben wollen – stellen Sie sicher, dass Sie die Absicht haben, dem Kunden zu helfen. Auf diese Weise wird Ihre Botschaft besser ankommen, und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit mehr Menschen in Kontakt kommen, steigt.

Outreach-Idee Nr. 3: Strategische Partnerschaften 🤝 

« Kein Mensch ist eine Insel » – John Donne

So sehr man sich das auch wünschen mag, wir können es nicht allein schaffen. Menschen an unserer Seite zu haben, macht unser Leben nicht nur einfacher, sondern auch viel besser. Das gilt natürlich auch für die Arbeit, denn die Bildung von Partnerschaften kann Ihre Geheimwaffe sein.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, diese Strategie zu verfolgen. Eine davon ist die Bildung von Partnerschaften innerhalb Ihres Unternehmens. Wenden Sie sich an andere Abteilungen und finden Sie heraus, mit wem Sie zusammenarbeiten können, um die Kundenwerbung reibungsloser zu gestalten. Marketing und Vertrieb können sich zum Beispiel oft gegenseitig mit einer großen Menge an Wissen versorgen.

Eine andere Möglichkeit ist die Zusammenarbeit mit externen Partnern. Unternehmen gehen oft Partnerschaften untereinander ein, aber auch zwischen Einzelpersonen. Wenn Sie Beziehungen zu Personen aus sich ergänzenden Unternehmen aufbauen, können Sie sich gegenseitig mit Empfehlungen helfen.

Unabhängig davon, welche Partnerschaft für Sie am besten geeignet ist, sollten Sie bei der Auswahl strategisch vorgehen. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Ziele übereinstimmen, sonst könnten Sie auf lange Sicht mehr Probleme als Vorteile haben.

Outreach-Idee Nr. 4: Geben Sie einen Mehrwert 💵.

Wenn Sie sich an potenzielle Kunden wenden, erwarten diese oft, dass Sie ihnen etwas verkaufen. Sie können sich von diesem typischen Ansatz entfernen, indem Sie ihnen etwas bieten, das die Kunden nützlich finden. Senden Sie ihnen zum Beispiel einen hilfreichen Link, der für sie relevant sein könnte, ein Whitepaper mit relevanten Brancheninformationen oder eine kostenlose Testversion eines Produkts. Schreiben Sie eine E-Mail zur Kundengewinnung, die der Empfänger gerne lesen wird.

Wertvolle Dinge müssen auch nicht unbedingt “greifbar” sein. Sie könnten auch vorschlagen, den potenziellen Kunden mit jemandem in Verbindung zu bringen, mit dem sie gerne sprechen würden. In der Regel geschieht dies nach einem Gespräch, das auf der Frage nach den Bedürfnissen des Kunden beruht, und nicht, indem Sie Ihre Kontakte ohne Kontext anbieten. Sie wollen ja nicht grundlos Brücken abbrechen.

Wie auch immer Sie dem Kunden helfen können, er wird den Wert des Kontakts mit Ihnen erkennen und Sie daher bei der Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung vor eine Reihe Anderer stellen. Bleiben Sie auch nach dem Kauf regelmäßig mit ihnen in Kontakt, am besten per E-Mail und/oder über soziale Medien. 

Outreach-Idee Nr. 5: Veranstalten Sie ein Informationstreffen 

Diese Idee lässt sich ebenfalls sehr gut mit dem Aspekt der Partnerschaft und dem Aufbau von Beziehungen kombinieren. Eine Veranstaltung kann zusammen mit Ihrem Partner durchgeführt werden, so dass Sie beide Zielgruppen erreichen. Egal, ob es sich um eine persönliche Veranstaltung oder eine Online-Veranstaltung handelt, bieten Sie mit Ihrem Thema und Inhalt einen Mehrwert für beide Zielgruppen.

Ein Webinar ist eine großartige Möglichkeit, die gewünschte Zielgruppe zu erreichen, da die Einstiegshürde niedrig ist. Die Teilnehmer können einfach eine E-Mail-Adresse angeben und sich Ihr Webinar jederzeit ansehen – sofern Sie die Veranstaltung aufzeichnen. 

Wenn Sie sich für eine persönliche Präsentation entscheiden, haben Sie den zusätzlichen Vorteil, dass sich die Teilnehmer persönlich kennenlernen. Die Teilnehmer können sich nicht nur mit Ihnen vernetzen, sondern auch etwas über Ihr Fachwissen erfahren, was für die meisten sehr wertvoll ist. 

Outreach-Idee Nr. 6: Treten Sie LinkedIn- oder Facebook-Gruppen bei

Eine Binsenweisheit der sozialen Medien ist, dass sie dazu gedacht sind, sozial zu sein. Aus diesem Grund sind Gruppen so beliebt. Menschen können sich online über gemeinsame Interessen austauschen, also machen Sie sich das zunutze. Treten Sie den Gruppen bei, die für Sie, Ihre Branche und Ihren Zielmarkt relevant sind.

Überlegen Sie, welche Interessen Ihre potenziellen Kunden haben, und suchen Sie eine Gruppe, die sich darauf bezieht. Wenn Sie zum Beispiel in der Finanzbranche tätig sind, gibt es Hunderte von Möglichkeiten. Es gibt eine Gruppe namens Finance Club mit über 1,5 Millionen Mitgliedern oder eine Gruppe für Buchhaltung und Wirtschaftsprüfung mit 145.000 Mitgliedern. Wählen Sie die Gruppen mit den engsten thematischen Bezügen und treten Sie ihnen bei. 

Treten Sie jedoch nicht zu vielen Gruppen bei, sonst überfordern Sie sich, denn das Ziel ist es, regelmäßig Beiträge zu veröffentlichen (und LinkedIn schränkt Ihre Möglichkeiten ein, zu vielen Gruppen beizutreten). Suchen Sie nach Links, die Sie posten können, nach Tipps aus der Praxis, oder interagieren Sie einfach mit anderen, damit Ihr Profil mehr Beachtung findet. In vielen dieser Gruppen können Sie auch einen Link zu Ihrem Unternehmen posten und über Ihre Tätigkeit berichten – in der Regel einmal pro Woche in einem bestimmten Beitrag.

Sobald Sie in den ausgewählten Gruppen sind, können Sie auch eine Methode zur Automatisierung von Kontaktanfragen für Personen in bestimmten LinkedIn-Gruppen festlegen. Die Verwendung von LGM für die Automatisierung der Kontaktaufnahme in Kombination mit LinkedIn Sales Navigator bietet eine Möglichkeit, eine Verbindung herzustellen und eine Follow-up-Sequenz aufzubauen. Sie können Personen, mit denen Sie sprechen möchten, eine Social-Media-Nachricht oder eine E-Mail senden, um mit ihnen in Kontakt zu treten.

Outreach-Idee Nr. 7: Bleiben Sie in Erinnerung 🧠.

Mit anderen Worten: Erinnern Sie sie daran, dass Sie immer noch für die potenziellen Kunden da sind. Ganz gleich, ob sie über Branchentrends diskutieren oder Ihre Dienste in Anspruch nehmen wollen, die Menschen werden vergessen, was Sie für sie tun können. Wenn Sie immer wieder in ihrem Feed auftauchen, können Sie sie daran erinnern, wie Sie ihnen helfen können.

Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun, die besten davon sind:

  • E-Mails – Schreiben Sie direkt an den Posteingang, wo es keine Ablenkungen gibt.
  • Soziale Medien – Erstellen Sie Beiträge, die für die Menschen relevant, interessant oder hilfreich sind.
  • LaGrowthMachine – Für Linkedin, Twitter und E-Mail-Automatisierung.

Für welche Methode(n) Sie sich auch immer entscheiden, stellen Sie sicher, dass Sie die Konsistenz beibehalten können. Auf diese Weise werden Sie nicht ausbrennen und Sie werden immer noch regelmäßig präsent sein und daher leicht kontaktiert werden können, wenn jemand bereit ist, einen Kauf zu tätigen.

Outreach-Idee Nr. 8: Bitten Sie Kunden um Empfehlungen 🗣️

Wenn Sie schon eine Weile in Ihrem Unternehmen tätig sind, werden Sie Kunden haben, die mit ihrem Service zufrieden sind oder zu denen Sie eine gute Beziehung aufgebaut haben. Fragen Sie sie per Telefon oder E-Mail, ob sie Ihnen ein Zeugnis oder eine Empfehlung geben können. Stellen Sie ihnen ein Beispiel zur Verfügung oder erstellen Sie eines für sie, damit sie es nur noch genehmigen müssen.

Sie können auch eine automatisierte E-Mail in LGM erstellen, um mit jedem Ihrer Kunden 2-3 Monate nach dem Kauf in Kontakt zu treten. So können Sie sie automatisch fragen, ob sie zufrieden waren, ob sie Ihnen eine Bewertung oder einen Erfahrungsbericht geben könnten oder ob sie jemanden kennen, der die Dienstleistung ebenfalls nutzen könnte. 

Outreach-Idee Nr. 9: Follow-up

Halten Sie sich an die goldene Regel des Verkaufs, ganz gleich, mit welcher Methode Sie Ihre Kunden ansprechen: Nachverfolgen, nachverfolgen, nachverfolgen.

Verwenden Sie LGM, um diesen Prozess zu automatisieren und jeden zu erreichen, den Sie kontaktiert haben. Erstellen Sie eine Sequenz, die für Sie automatisch weiterläuft, um kontinuierlich mit Ihren potenziellen Kunden in Kontakt zu bleiben – ohne dass Sie jedes Mal die Mühe der manuellen Eingabe auf sich nehmen müssen.

Erstellen Sie eine Automatisierung für jeden, den Sie treffen und dessen Visitenkarte Sie erhalten, für jeden, mit dem Sie telefonieren, und für jeden, den Sie über soziale Medien erreicht haben. Jeder Kontakt zählt. 

Outreach-Idee Nr. 10: Abteilungsübergreifend arbeiten

Zusammenarbeit ist Ihr bester Freund. Wenn Sie mit anderen Abteilungen Ihres Unternehmens zusammenarbeiten, können Sie viel bessere Ergebnisse erzielen. Das Marketingteam ist besonders datenhungrig und arbeitet daran, Ihnen Kunden zuzuführen. Sie werden beide über Erkenntnisse verfügen, die sich gegenseitig helfen und Ihnen und dem Unternehmen mehr Geschäft einbringen können.

Wenn Ihr Unternehmen mehrere Abteilungen hat, die mit dem Kunden sprechen, wie z. B. eine andere Vertriebsabteilung, arbeiten Sie mit ihnen zusammen, um herauszufinden, ob sie irgendwelche Techniken entdeckt haben, die Ihnen helfen könnten. Die Unternehmensleitung hat ein begründetes Interesse daran, diese Zusammenarbeit zu unterstützen, wenn das Unternehmen mehr Geld verdient, also fördern Sie diese unterstützende Kultur anstelle von Wettbewerb.

Eine weitere Abteilung, die sich für die Zusammenarbeit mit dem Vertrieb eignet, ist das Forschungs- und Entwicklungsteam. Sie führen ständig Tests durch und verstehen die Kunden besser als sie sich selbst verstehen. Wenn Sie diese internen Partnerschaften aufbauen, bündeln Sie Kräfte, die auch dem Kunden mehr Nutzen bringen.

Wählen Sie Ihre Strategie

Jetzt ist es so weit! Sie haben die Ideen, jetzt müssen Sie nur noch aktiv werden. Wählen Sie aus, was am besten zu Ihnen und Ihrer Zielgruppe passt, und legen Sie einfach los. Bauen Sie eine Liste auf, schreiben Sie ein paar E-Mails, und schon können Sie Ihre Verkaufsaktivitäten in Gang bringen und eine neue Dynamik erzeugen.

Erstellen Sie mit LaGrowthMachine Automatisierungen, die Ihnen Zeit und Energie sparen, und starten Sie den Verkauf mit Leichtigkeit. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und teilen Sie uns mit, was Sie für Ihre Verkaufsaktivitäten tun.